Tierrettungseinsatz: Junge Ziege mit Beckenbruch aus Fluss gerettet

Eine junge Ziege stürzte in die Steyrling (Fluss), in der Nähe des Dorfes Steyrling (Bezirk Kirchdorf). Das hilflose Tier wurde am Abend des 3. August von aufmerksamen Passant:innen entdeckt, die umgehend die Tierrettung des Tierparadies Schabenreith verständigten.

Tierquälerei: Lebendes Huhn in Tierkörperverwertungstonne entsorgt!

In Molln wurde ein lebendes Huhn in einer öffentlichen Tierkörperverwertungssammelstelle entdeckt und das Tierparadies Schabenreith zu Hilfe gerufen.

Blinde Passagiere: Nest mit Bachstelzenbabys reist unfreiwillig von Nieder- nach Oberösterreich

Ein Nest mit fünf jungen Bachstelzen fuhr unbemerkt mit einem Holztransporter von Niederösterreich nach Oberösterreich.

Das große Leid der ungewollten Katzenbabys

Drei wenige Wochen alte Babykatzen wurden kürzlich dem Tierparadies Schabenreith übergeben.

Chronisch kranke Streunerkatzen: Niemand fühlt sich verantwortlich!

Streunerkatzen sind meist Nachkommen unkastrierter Katzen und Kater aus Privathaushalten. Da gegen die gesetzliche Kastrationspflicht leider noch immer verstoßen wird, haben Vereine Kastrationsprojekte ins Leben gerufen, die mit öffentlichen Zuschüssen gefördert werden. Doch was geschieht, wenn kastrierte Streunerkatzen und -kater an chronischen Krankheiten leiden, schwer verletzt sind und alleine nicht mehr zurechtkommen?

Tierrettung: Turmfalkenbabys stürzten mit Nest 7 Meter in die Tiefe

Zwei drei Wochen alte Turmfalkenbabys stürzten samt Nest vom Dach eines 7 Meter hohen Gebäudes in die Tiefe. Das Unglück ereignete sich auf einem Hof in Pettenbach bei der Inbetriebnahme eines Lüftungsrohres, in dem ein Turmfalke sein Nest gebaut hatte.

Jugendliche mit Herz retten Amselbaby

Eine Schülergruppe entdeckte am Dienstag, 28. Juni 2022 im Stadtpark Kirchdorf an der Krems ein aus dem Nest gefallenes Amselbaby. Die Jugendlichen riefen die Tierrettung des Tierparadies Schabenreithzu Hilfe und sicherten den Jungvogel.

Happy End: Genesener Uhu ausgewildert

Ein verletzter Uhu landete Ende April direkt in einem Hundeauslauf desTierparadies Schabenreith. Der imposante Raubvogel hatte eine Flügelfraktur und wurde in der Greifvogel- und Eulenschutzstation Ebelsberg des Naturschutzbundes weiter betreut.

Neues Zuhause für Hund Rocky

Amtstierarzt und Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land baten diese Woche das Tierparadies Schabenreith um Hilfe bei einer behördlichen Hundeabnahme in Bad Hall. Eine Dame musste laut Beschluss der Bezirkshauptmannschaft ihren Hund abgeben aufgrund mehrerer “Beißvorfälle” und Anzeigen. Doch sie wollte sich nicht von ihrem Vierbeiner trennen.

Schikane: Behördenterror gegen Tierrettung!

Doris und Harald Hofner vom Tierparadies Schabenreith sind seit 29 Jahren ehrenamtlich und auf eigene Kosten mit ihrer Tierrettung im Einsatz für verletzte Tiere in Not. Nun werden die Tierretter:innen jedoch mit Strafmandaten überhäuft und von Polizei und Behörde schikaniert.