Giving Tuesday

#GivingTuesdayNOW für Tiere in Not

Seit über 25 Jahren kämpfen Doris und Harald Hofner für Tiere in Not und die vegane Lebensweise. Im oberösterreichischen Voralpenland, auf einer Seehöhe von etwa 800 Metern, in Steinbach am Ziehberg liegt das Tierparadies Schabenreith. 1993 erwarben Doris und Harald den aus dem 13. Jahrhundert stammenden Bauernhof und unterzogen ihn einer liebevollen Restaurierung. Damals zogen 12 Tiere mit ein. Schon bald fanden hier aber immer mehr verstoßene, gequälte, kranke und unerwünschte Tiere ein fürsorgliches und sicheres Heim, einen Platz zum Leben ohne Angst und Gewalt.

Heute beherbergt das 9 Hektar große Tierheimgelände in herrlicher Landschaft rund 500 Tiere: Hunde, Katzen, Schweine, Pferde, Ziegen, Schafe, ein Lama, Nandus, Puten, Hennen und Hähne, Gänse, Enten, Schwäne, Füchse, Mäuse, Frettchen, Kaninchen, Meerschweinchen, Pfaue, Krähen, Tauben, Wellen- und Nymphensittiche, Spechte, Drosseln und mehr. Sie alle haben meist Schreckliches erlebt und Gewalt erfahren oder wurden ausgesetzt. Im Tierparadies finden sie Fürsorge, Ruhe, Geborgenheit und Liebe. Außerdem ist das Tierparadies Schabenreith eine Pflegestation für Wildtiere wie Rehe, Igel und allerlei Vögel.

Doris und Harald sind seit Beginn an ehrenamtlich tätig. Die Spenden gehen aufgrund der Ereignisse rund um Covid-19 spürbar zurück, dennoch sind die beiden rund um die Uhr für die Schützlinge im Einsatz.

Die Tierrettung von Doris und Harald ist Tag und Nacht in Bereitschaft. „Derzeit ist für uns das Wichtigste, unsere Tiere weiterhin tierärztlich versorgen zu können und ihre Bäuchlein zu füllen. Ihre Spenden ermöglichen die Sicherstellung der tierärztlichen Versorgung sowie Operationen für unsere Tiere. Viele sind alt und/oder krank bzw. haben wir laufend Notfalltiere zu versorgen. Zudem benötigen wir dringend finanzielle Unterstützung für ein neues Tierrettungsfahrzeug“, erzählt Harald Hofner. So konnten in den letzten Wochen beispielsweise ein in einer Tierkörperverwertungstonne gefundener, noch lebender Hahn (Jacko) gerettet, ein verwahrloster Kater mit Darmvorfall (Hokuspokus), ein verletzter Turmfalke sowie ein verletztes Fuchsbaby geborgen und versorgt werden. All dies wäre ohne ein funktionierendes Tierrettungsfahrzeug nicht möglich gewesen.

Anfang März 2020 gab es einen Sturmschaden am Rehgehege, der noch immer nicht vollständig behoben ist, da die Mittel dazu fehlen, ebenso wie für den Bau einer schon länger notwendigen größeren Quarantänestation.

Bitte helfen Sie Doris und Harald Hofner in diesen herausfordernden Zeiten, damit sie auch weiterhin für Tiere in Not da sein können!

Ihre Nothilfe bewirkt:

  • Finanzierung eines neuen Tierrettungsfahrzeugs

  • Tierärztliche Versorgung und Operationen

  • Instandsetzung der Zäune des Rehgeheges

  • Vergrößerung der Quarantänestation

  • Pflege, Betreuung und Futter für die rund 500 Schützlinge

Mit dem Spendengütesiegel steht das Tierparadies Schabenreith für geprüfte Spendensicherheit durch strenge Qualitätsstandards, Transparenz und laufenden Kontrollen. Ihre Spende ist zudem steuerlich absetzbar.

Tierparadies Schabenreith.
Das etwas andere Tierheim.
Ziehbergstrasse 23
4562 Steinbach am Ziehberg

Spendenkonto Erste Bank
IBAN: AT53 2011 1839 5648 3900
BIC: GIBAATWWXXX