Beiträge

Igelkinder verloren ihre Mutter

Vier Igelkinder wurden im Tierparadies Schabenreith abgegeben, denn die Mutter verlor ihr Leben im Straßenverkehr. Die kleinen Stacheligen sind mit Ungeziefer und Maden übersät. In Kooperation mit einer Igelspezialistin werden die Jungtiere nun aufgepäppelt.

Zurück in die Freiheit

Das Team des Tierparadies Schabenreith gibt nicht nur verstoßenen, misshandelten, alten und kranken Heimtieren und sogenannten „Nutztieren“ ein neues Zuhause, sondern pflegt auch verletzte Wildtiere gesund. Aufgenommen und aufgezogen werden zudem vereinsamte Jungtiere, bis sie groß und stark genug sind um sie in die Freiheit zu entlassen.

Wieder viele verletzte Wildtiere in Not

Notfälle und verletzte Tiere treffen auch nach den Unwettern ungebremst im Tierparadies Schabenreith ein.

Junge Turmfalken in Not

Die Tierrettung des Tierparadies Schabenreith wurde in den vergangenen Tagen mehrfach kontaktiert, um junge Turmfalken zu bergen.

Unzählige verletzte Tiere durch schwere Hagelunwetter

Die Auswirkungen des heftigen Unwetters der vergangenen Tage bekommt auch die Tierrettung des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg zu spüren.

Matthias Danzmayr sammelte Spenden für Fuchskinder

Triathlet Matthias Danzmayr aus Oberösterreich hat im Rahmen eines “Everesting” die Füchse im Tierparadies Schabenreith unterstützt. Für jeden gefahrenen Höhenmeter wurden Spenden gesammelt, um die ersten Schritte der geplanten Vergrößerung des Fuchsgeheges zu ermöglichen.

Radeln für die Fuchskinder

Der Triathlet Matthias Danzmayr aus Oberösterreich unterstützt mit einem “Everesting” die Füchse im Tierparadies Schabenreith. Für jeden gefahrenen Höhenmeter werden Spenden gesammelt, um die ersten Schritte der geplanten Vergrößerung des Fuchsgeheges zu ermöglichen.

Erfolg: Dreibeiniges Rehkitz Pür-Reh hat überlebt!

Ein Rehkitz mit nur drei Beinen breitete dem Tierparadies Schabenreith große Sorgen, jetzt befindet es sich glücklicherweise auf dem Weg der Besserung. Eine landwirtschaftliche Mähmaschine hatte das rechte Hinterbein zur Hälfte abgetrennt und auch die Wirbelsäule verletzt. Das angemähte Rehkitz wurde zunächst auf den Namen “Angelo” getauft, entpuppte sich jedoch als Rehmädchen und bekam kurzerhand […]

Viele kranke und verletzte Rehkitze

Alle paar Stunden treffen im Tierparadies Schabenreith Rehkitze ein, denn das Tierheim ist auch eine Auffang- und Pflegestation für Wildtiere. Die Jungtiere sind blind, wenige Tage alt, krank oder durch landwirtschaftliche Mähmaschinen verletzt.

So viele Wildtierkinder wie noch nie!

Das Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg hat alle Hände voll zu tun, denn täglich treffen hilfsbedürftige Wildtierkinder bei ihnen ein. Dieses Jahr ist der Ansturm besonders groß, die Gründe dafür sind ungewiss.