Beiträge

Tiermisshandlungen und unzählige vermisste Katzen

Beinahe täglich erreichen das Team des Tierparadies Schabenreith Anrufe von verzweifelten Katzenhalter:innen, die ihre verschwundenen Tiere suchen. Die meisten Meldungen stammen aus der Gegend Grünau – Hinterstoder – Schlierbach. Wo die vermissten Samtpfoten abgeblieben sind, ist nach wie vor ein Rätsel.

Jetzt Katzen kastrieren lassen!

Es ist ein nicht enden wollendes Problem: Unzählige Kätzchen werden alljährlich geboren, nur ein kleiner Teil davon findet ein liebevolles Zuhause. Unerwünschter Nachwuchs wird auch heute noch auf brutale Weise erschlagen, ertränkt, ausgesetzt oder landet bestenfalls in einem der ohnehin überfüllten Tierheime. Dabei lässt sich dieses Tierleid durch Kastration ganz einfach vermeiden.

Verlassener Kater findet Zuflucht im Tierparadies Schabenreith

Das Tierparadies Schabenreith nahm kürzlich einen älteren Kater auf, der nach einem Umzug von den ehemaligen Halter:innen alleine zurückgelassen worden war.

Tierparadies Schabenreith nimmt kranken Streunerkater Netflix auf

Wir haben seit vergangener Woche ein neues Sorgenkind: Tierfreund:innen fanden einen noch jungen Streunerkater, fingen ihn ein und ließen ihn tierärztlich versorgen. Im Zuge der Untersuchung und Kastration wurde beidseitig des Kopfes nekrotisches Gewebe festgestellt und operativ entfernt.

Die Verwandlung von Streunerkater UHUDLER

Mitte Juni 2021 nahm das Tierparadies Schabenreith einen alten Streunerkater in sehr schlechtem Zustand auf: Abgemagert, struppiges Fell, Flöhe, Zecken, Milben, Würmer und schlechte Zähne. Er bekam den Namen UHUDLER und wurde sofort medizinisch behandelt.

Fahrerflucht: Kater Pauli wurde angefahren und schwer verletzt zurückgelassen

Das Tierparadies Schabenreith wurde am Abend des 11. März 2021 zu einem Tierrettungseinsatz in Ottsdorf (Micheldorf in Oberösterreich) gerufen, der leider traurig endete.