Beiträge

Tierrettung: Turmfalkenbabys stürzten mit Nest 7 Meter in die Tiefe

Zwei drei Wochen alte Turmfalkenbabys stürzten samt Nest vom Dach eines 7 Meter hohen Gebäudes in die Tiefe. Das Unglück ereignete sich auf einem Hof in Pettenbach bei der Inbetriebnahme eines Lüftungsrohres, in dem ein Turmfalke sein Nest gebaut hatte.

Rasenroboter: Igel mit abgetrenntem Bein

Ein Igel mit fehlendem Bein, der Opfer eines Rasenroboters wurde, erhält bei uns im Tierparadies Schabenreith medizinische Versorgung. Der Igel ist stark abgemagert und hatte sehr großen Hunger. Möglicherweise konnte er sich aufgrund seiner Verletzung keine Nahrung suchen.

Unfassbar: Polizei behindert Tierrettungseinsatz!

„Es ist unfassbar, uns fehlen wirklich die Worte!“ fasst es Harald Hofner zusammen. Der Tierheimleiter hatte am Freitag, 20. Mai 2022 gegen 10 Uhr vormittags einen Tierrettungseinsatz: Ein Kater in Grünburg brauchte dringend Hilfe. Harald macht sich sofort auf den Weg und holt das Tier ab, fährt so schnell wie möglich mit Blaulicht zu Tierärztin […]

Hände weg von gesunden Wildtierkindern!

Im Frühling entdecken viele Menschen bei Wanderungen oder Ausflügen in der Natur junge Wildtiere. Täglich rufen uns mehrfach besorgte Menschen an, die beim Spazierengehen ein Feldhasenbaby oder Rehkitz in der Wiese finden und meinen, es bräuchte Hilfe.

Verletzter Uhu sucht sich Hilfe im Tierparadies Schabenreith

Ein verletzter Uhu landete im Tierparadies Schabenreith, man könnte meinen er suchte sich selbst Hilfe bei uns 😉

Verletzter Turmfalke von Bahngleisen gerettet

Das Tierparadies Schabenreith ist nicht ausschließlich ein Tierheim für Haus- und Hoftiere, sondern auch eine Auffang- und Pflegestation für Wildtiere.

Hilfe für zwei Feldhasenbabys

Die Zeit der Feldhasenbabys ist angebrochen – für uns bedeutet das wieder viele Tierrettungseinsätze.

Tierrettung des Tierparadies Schabenreith im Dauereinsatz

Die Tierrettung des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg ist dauerhaft im Einsatz, derzeit vor allem für Wildvögel.

Waldohreule mit Flügelbruch

Nicht nur verstoßene, misshandelte, alte und kranke Haustiere und sogenannte „Nutztiere“ finden im Tierparadies Schabenreith ein neues Zuhause, auch Wildtiere und Vögel werden im Tierheim versorgt.

Glücklich auf drei Beinen: Rehkitz PÜ-REH

Vor 6 Monaten kam PÜ-REH als schwerst verletztes Rehkitz ins Tierparadies Schabenreith. Eine landwirtschaftliche Mähmaschine hatte ihr rechtes Hinterbein zur Hälfte abgerissen und auch die Wirbelsäule verletzt. Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin erinnert sich an die schwierige Anfangszeit: „Die ersten Nächte waren nervenaufreibend, da PÜ-REH das Flascherl verweigerte und nicht trinken wollte. Das abgerissene Beinchen mussten wir […]